Allgemeines

Zwischen Brunsberg und dem Tor zur WeltErdkunde.jpg
Erdkunde am GAK (er)leben!
Auf 129 m ü. NN beginnt die geographische Reise der Schülerinnen und Schüler zu Beginn ihrer Zeit am Gymnasiums am Kattenberge in Buchholz in der Nordheide und endet kurz vor dem Abitur in der nahegelegenen Hansestadt Hamburg – zwischen Start- und (vorläufigem) Endpunkt bietet das Fach Erkunde den Schülerinnen und Schülern dabei eine Vielzahl an Aktivitäten und Inhalten, um sie auf ihrem Lern- und Lebensweg zu unterstützen.

Dafür versucht die Fachschaft Erdkunde durch vielfältige Lebensweltbezüge, den Schülerinnen und Schülern ausgehend von den regionalen Gegebenheiten die Welt in ihrer Komplexität näherzubringen und sie zu raumverantwortlichem Handeln anzuleiten. Als prägendes Element im (Schul)-Alltag hat sich Erdkunde als Ankerfach in unterschiedlichen inner- und außerschulischen Bereichen positioniert. Das Fach ist ein wesentlicher Bestandteil des auf nachhaltige Bildung ausgerichteten Schulkonzeptes und fächerübergreifender Projekte, ist federführend in vielen Arbeitsgemeinschaften und leistet wesentliche Beiträge im Rahmen des Klassenfahrten- und Exkursionskonzeptes der Schule. Durch den offenen Umgang mit „neuen Medien" ist Erdkunde zu einem Knotenpunkt der Medienerziehung an der Schule geworden; daraus resultiert eine Verankerung des Faches im schulübergreifenden Medien- und Methodenkonzept, u.a. im Bereich von Präsentations- und Recherchekompetenzen.