Exkursionen

Jahrgang 5
Im Rahmen d
Karte_Geocaching.jpger Kennenlerntage, welche in den ersten Wochen nach Schulbeginn für die Schülerinnen und Schüler angeboten werden, gestaltet das Fach Erdkunde einen dieser Tage. Dabei werden der Brunsberg und seine Umgebung zum Lernort für Orientierung und die Nutzung digitaler Medien. Ein umfangreiches Materialpaket macht den Einstieg in die Nutzung von GPS-Geräten möglich und Caches werden mit Begeisterung gesucht. In Jahrgang 8 ist ein Rückbezug zu diesem Lernort möglich, um Erscheinungsformen der glazialen Serie im Nahraum zu behandeln. Diese Exkursion und auch der Rückbezug zu ihr gewährleistet, dass die Orientierung im Raum von den Schülerinnen und Schüler nicht nur als abstrakte Gedankenübungen im Klassenraum durchgeführt wird, sondern die komplexen Inhalte auch als Primärerfahrungen im Realraum nachvollzogen werden.

Die Nordsee-Exkursion des 5. Jahrgangs nach Cuxhaven-Sahlenburg schließt das erste JahKarte_Nordsee.jpgr des Fachunterrichts ab. Hier werden sowohl physisch-georaphische Inhalte eingebunden, wie auch anthropogene Nutzungen und deren Folgen. Fächerübergreifende Kooperation mit dem Schulfach Biologie wird beim Mikroskopieren derBewohner des Wattenmeers initiiert. Neben fachwissenschaftlichen Inhalten werden auf dieser Fahrt ganz besonders auch die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gefördert, da am Nachmittag noch Zeit für Klassengemeinschaft bleibt. Dies stellt damit auch einen wesentlichen Bestandteil dieser im Fahrtenkonzept enthaltenen Exkursion dar.

Jahrgang 8 und 11
Hamburg als nahegelegene Großstadt soll den Schülerinnen und Schülern nicht nur städtebauliche EntwicklungKarte_Hamburg.jpgen näherbringen, sondern auch methodische Fertigkeiten der Geographie. Ein erstes Kennenlernen der Hafen-City erfolgt über eine Kartierung der Fläche und einer anschließenden Beurteilung unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit. Seit Jahren arbeiten wir hier mit den Experten des Kesselhauses in der HafenCity zusammen, um die Schülerinnen und Schülern für aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen des Bauprojekts zu sensibilisieren.
In Jahrgang 11 wird auf diese Exkursion aufgebaut und Stadtentwicklung ganz konkret an einzelnen Stadtteilen nachvollzogen und
problematisiert. Charta von Athen, Gartenstadt, Gentrifizierung und Stadtsanierung werden dadurch zu erlebbaren Begriffen. Die Methoden zur Erkundung sind dabei vielfältig und die Schülerinnen und Schüler sind gefordert, unterschiedliche Formen der Informationsbeschaffung zu nutzen. Präsentiert werden die Ergebnisse der Kurse in einem gemeinsamen Vortrag am Tag der offenen Tür.

Exkursion zur Stadtentwicklung mit der Sek II

Seminarfachfahrten
Die in Verbindung mit den bereits beschriebenen Seminarfächern stehenden Oberstufenfahrten weisen einen explizit geographischen Schwerpunkt aus und führten Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren u.a. an den Golf von Neapel oder nach Sizilien. Neben dem Erleben von Naturgewalten und schweißtreibenden Vulkanbesteigungen standen dabei auch immer wieder Recherchen zu den Facharbeiten, u.a. im Bereich des nachhaltigen Tourismus, auf dem Programm. Hierbei kommen die im Rahmen des Erdkundeunterrichts erworbenen methodischen Kompetenzen u.a. der Kartierung und empirischen Erhebungen zum Einsatz.

Exkursion Neapel 2016